Lebensbegleitung Holger Harsch

Holger Harsch

Ich heiße Holger Harsch, Jahrgang 1967, verheiratet seit 1989, zwei Kinder.
Sie und ich wurden in das Leben hinein geboren. Keiner hat gefragt, ob es einem so passt. Am Anfang sind die Buchseiten des Lebens unbeschrieben. Es sind weiße Blätter, bereit zum Füllen mit dem Lebenstext. In der Regel wünscht sich ein Mensch diese Seiten mit positiven Erlebnissen, mit erfüllten Träumen und mit bleibenden Erfolgen über den eigenen Tod hinaus zu bereichern.

Durch das tägliche Leben und erst Recht im Laufe der steigenden Lebensjahre werden diese Buchseiten nicht nur mit positiven Aussagen bzw. Ereignissen beschrieben. Es gibt prägende Schicksale und unverschuldete Not im Leben eines Menschen. Diese können sich in unterschiedlichster Form zeigen: Schwierige Finanzsituationen, Umgang mit Behinderungen im engsten Familienkreis und Beziehungsprobleme.

Verletzungen der Seele aus der Vergangenheit sind ein Bestandteil des menschlichen Lebens, die unser Leben beeinflussen.

Das Ziel meiner Begleitung ist es zu einer geheilten Persönlichkeit durch den lebendigen Gott zu kommen. Daraus entsteht meinerseits das Angebot der seelsorgerlichen Begleitung für Sie persönlich.

Selbstverständlich werden die Inhalte der Begleitung nicht an die Öffentlichkeit dringen, sondern unterliegen meinerseits der absoluten Schweigepflicht. Nur in ausdrücklicher Absprache mit Ihnen werde ich in anonymer Form eine ‚Supervision‘ in Anspruch nehmen.

Ich freue mich auf den persönlichen Kontakt mit Ihnen.

Bei Bedarf können Sie mich über das Kontaktformular erreichen.

Von Montag bis Freitag bin ich ab 18 Uhr unter der Nummer 07361/89152 erreichbar.
Bei Abwesenheit bitte auf den Anrufbeantworter sprechen.
Dabei Name und Telefonnummer angeben.
Das Anliegen in Kurzform erläutern.
Danke.

Herzliche Grüße

Holger Harsch

Die Begleitung umfasst folgende Aspekte:
Seelsorgerliche Unterstützung durch persönliche Gespräche.
Bei Bedarf Unterstützung bei der Herbeiführung weiterführender Hilfsmaßnahmen.

Die Begleitung hat folgende Zielsetzung:
Stärkung Ihres Selbstvertrauens und Ihrer persönlichen Ressourcen.
Die Fähigkeit stärken ermutigende sowie mutige Schritte mit Zuversicht und Hoffnung in Ihrem Leben zu gehen.

Schwerpunkt bei der Begleitung von behinderten Menschen und deren Angehörigen:
Bei der Begleitung von betroffenen Menschen und deren Angehörigen habe ich mich auf die tiefgreifende Entwicklungsstörung ‚Autismus-Spektrum-Störung‘ spezialisiert.
Zu der betroffenen Personengruppe gehören ca. 1% der Bevölkerung als direkt betroffene Menschen in Form der Entwicklungsstörung. Dadurch sind logischerweise die nächsten Angehörigen (Eltern, Geschwister, Lebenspartner) auch betroffen. Auch bei den Angehörigen hinterlässt dies Spuren im Leben.
Nur ca. 10-15% der Autisten verfügen über eine sogenannte ‚Inselbegabung‘. Diese Begabung kann nur bei 5% der Betroffenen durch einen Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft eingesetzt werden. Das restliche Spektrum verfügt über eine durchschnittliche Intelligenz oder hat eine begleitende Intelligenzminderung. Deshalb finanziert sich der Großteil von Autisten über ‚Harz IV‘ bzw. durch die staatliche ‚Grundsicherung‘. Der Wohnraum bleibt in der Regel im Elternhaus bis zu deren Tod und dann?

Grundzüge von der ‚Autismus-Spektrum-Störung‘:
Eine veränderte Wahrnehmung der eigenen Person, die nicht dem tatsächlichen Erscheinungsbild gegenüber den Mitmenschen entspricht. Damit einhergehend eine Verschiebung der Wahrnehmung von der Umwelt.
Eine Unfähigkeit mit den eigenen Gefühlen umzugehen und sie entsprechend zu verarbeiten. Daraus resultierend eine ausgeprägte fehlende Empathie gegenüber anderen lebenden Geschöpfen.
Komplette soziale Isolation des Betroffenen und dessen Angehörigen im Zuge der Entwicklungsstörung.
Herabgesetzte psychische und physische Belastbarkeit der Autisten. Deshalb liegt nur eine bedingte Arbeitsfähigkeit vor.

Ziele und Kostenfaktor:
Die Möglichkeiten sowie die Ziele einer Begleitung werden in einem Erstgespräch in einem vertrauensvollen persönlichen Rahmen besprochen.

Regelsatz 40 Euro pro Stunde.

Der Kostenfaktor kann bei vorhandenen finanziellen Engpässen im Einzelfall reduziert werden. Dieser Faktor ist dann in einem Erstgespräch zu klären.

Zitate:
‚Narben sind Teil DEINER Geschichte, die DICH besonders und anders macht‘